Wegweiser 2018

Wegweiser 1

W 1 Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)
Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW; französischOffice franco-allemand pour la JeunesseOFAJ) ist eine Organisation im Dienst der deutsch-französischen Zusammenarbeit und hat zur Aufgabe, die Beziehungen zwischen jungen Menschen in Deutschland und Frankreich zu intensivieren, das gegenseitige Verständnis zu vertiefen und ihnen dadurch die Kultur des Nachbarlandes näherzubringen.
Es ermöglicht jedes Jahr über 9.000 jungen Menschen zwischen 3 und 30 Jahren die Teilnahme an geförderten Austauschprogrammen: Schul- und Hochschulaustausche, freiwillige oder Pflichtpraktika, Jugendbegegnungen rund um Sport, Kultur oder Wissenschaft, Sprachkurse und interkulturelle Aus- und Fortbildungen.
Weitere Informationen: http://www.dfjw.org
Referent: Konrad Wetzel, Juniorbotschafter, Bremen
____________________________________________

Wegweiser 2

W 2: Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch (Tandem)
Die Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem fördern die gegenseitige Annäherung und die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen jungen Menschen aus Deutschland und Tschechien.
Die Koordinierungszentren beraten und unterstützen staatliche und nichtstaatliche Institutionen und Organisationen in beiden Ländern bei der Durchführung und Intensivierung des deutsch-tschechischen Jugendaustausches und der internationalen Zusammenarbeit im Bereich der Jugendarbeit. Wir sind die zentralen Fachstellen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik für den Jugend- und Schüleraustausch zwischen den beiden Staaten. Im Zentrum der Arbeit steht die Begegnung junger Menschen.
Weitere Informationen: http://www.tandem-org.de
Referentin: Franziska Kunzmann
___________________________________________

Wegweiser 3

W 3 Deutsch-Polnisches Jugendwerk (DPJW)
Das Deutsch-Polnische Jugendwerk: Zwei Länder, ein Ziel!
Wir bringen junge Menschen aus Deutschland und Polen zusammen, vor allem durch die Förderung vielfältiger Jugendbegegnungen: vom Theaterworkshop über gemeinsame Sportwettkämpfe bis hin zum Öko-Projekt. Wir finanzieren, initiieren und unterstützen sie inhaltlich.
Seit der Gründung 1991 hat das Deutsch-Polnische Jugendwerk Jugendprojekte mit mehr als 2,7 Millionen Teilnehmern unterstützt.
Weitere Informationen: http://www.dpjw.org
Referentin: Dominika Gaik, Förderreferat Schulischer Austausch
___________________________________________

Wegweiser 4

W 4: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V
Über Grenzen hinweg – gemeinsam  aktiv für Frieden und Verständigung  – unter diesem Motto betreibt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. als einziger Kriegsgräberdienst der Welt eine eigene schulische und außerschulische Jugendarbeit sowie eigene Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten.
Neue Freundschaften schließen und andere Länder kennen lernen, sich Gedanken machen über Grenzen auf der Karte und im eigenen Kopf, gemeinsam arbeiten und eine Menge Spaß haben – in den Workcamps und Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten des Volksbundes kommen jedes Jahr Tausende junger Menschen aus ganz Europa zusammen. Wem Offenheit wichtig ist, wer an der Vielfalt Europas teilhaben und wer sich mit dem Thema Frieden beschäftigen möchte, findet hier spannende Ang
Weitere Informationen: http://www.volksbund.de/jugend-bildung
Referent: Karl-Friedrich Boese, Bildungsreferent
___________________________________________

Wegweiser 5

W 5: Landeszentrale für politische Bildung (LpB)
Die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung hat den Auftrag, die Menschen für die Demokratie zu begeistern und das Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern. Sie soll Angebote der politischen Bildung in Niedersachsen koordinieren und Akteure vernetzen, Bürgerinnen und Bürgern – insbesondere auch Jugendlichen und jungen Erwachsenen – Zugänge zu politischen Informationen ermöglichen sowie der Bildungsarbeit in diesem Bereich einen neuen Schub verleihen. Dazu gehört beispielsweise die Entwicklung neuer Formate und Methoden im Bereich digitaler Medien und Netzwerke. In diesem Workshop werden aktuelle Projekte den Teilnehmern vorgestellt und z.T. ausprobiert.
Weitere Informationen: http://www.demokratie.niedersachsen.de
Referenten: Team der Landeszentrale für politische Bildung
______________________________________________

Wegweiser 6

W 6: Eurosoc#Digital (Planspiele)
EUROSOC#DIGITAL bietet mit Europa Lernen und Lehren Fortbildungen für (angehende) Lehrkräfte zu europapolitischer Bildung an. Die Fortbildungen vermitteln Methoden und Handhabungen für die praktische Umsetzung europapolitischer Themen im Unterricht.
Drei Bereiche sind zentral: erstens die verschiedenen Narrative zur Europäischen Integration und ihre Herausforderungen für den Unterricht, zweitens spielakzentuierte Methoden, die (Europa-)Politik kreativ und aktiv vermitteln und drittens ein Planspiel zur Gemeinsamen Agrarpolitik der EU. Die Fortbildung ist aktiv gestaltet und kombiniert theoretischen Input mit praktischen Handhabungen.
Zusätzlich werden die Fortbildungen mit einem Online-Angebot komplementiert, das die vorgestellten (und weitere) Informationen und Materialien enthält.
Weitere Informationen: http://www.eurosoc.de
Referentin: Katharina Sewening, Projektkoordinatorin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen